Erreichtes

ERREICHTES 2016

Regional Gröditz/Weißenberg:

  • Pflege und Erhalt der Parkanlage, Wiederherstellung von Wegen
  • Erhalt der Rittergutsstruktur durch Zukauf des Gesindehauses
  • Durchführung des 6. Schlossfest
  • Teilnahme am „Tag des offenen Denkmals“
  • Teilnahme Sternradtour
  • Durchführung mit der Stadt Weißenberg die Oberlausitzer Rundwanderung für Politik und Wirtschaft
  • Projektarbeit Tourismusstelle mit der Stadt Weißenberg
  • Planungstreffen AG „Herrenhäuser der Oberlausitz“
  • Teilnahme an Tourismus und Hochzeitsmesse Dresden und Löbau im Januar 2016
  • Gute Zusammenarbeit mit Weissenberger Mittelschule und Pfefferküchelei

Ausstellungen:

  • August bis Oktober Kunstausstellung von Eckhard Brock in der 2.Etage des Schlosses
    • International:
  • Fernsehprojekt mit MDR/DSDS – (Mach dich ran- Spezialsendung August) wo die ganze Region von uns vorgestellt wurde
  • Austellung Eckhardt Brock, Moderne Kunst mit Versteigerung des Himmelsschlüssels

Schloss:

  • Restauration der Gutsekretärinnenwohnung
  • Erste Großprojekte im industriellen Event Bereich Mediplus
  • Erste Messe in Gröditz (IBOS)
  • Durchführung/Aufrechterhaltung des Services von Schlossführungen
  • Durchführung diverser Hochzeiten
  • Restauration des Dienstbotenaufganges
  • Neuetablierung LAN und Zugang/TV/Telefon
  • Etablierung der Öl-Heizungsanlage für ganzjährigen Betrieb
  • Toiletten/Bad-/Küche neu in der Gutsekretärinnenwohnung
  • Toiletteninstallation auf der Konferenzebene der 2.Etage
  • Rückkehr Gersdorffwappen und neue Installation nach der Restaurierung in der Steinhalle
  • Anschaffung einer Industriespülmaschine
  • Anschaffung von 20 zusammenklappbare Teak- Gartenstühle für Schloss und Park
  • Reparatur der Dachhülle Schloss
  • Rettungsmaßnahmen/Baumschnitt für den über 100 jährigen Ahorn vor dem Schloss
  • Legen der Grundstruktur für die Beleuchtung des Parkplatzes
    • Kultur:
  • Afrikanischer Abend mit Koch aus Begegnungszentrum Großhennersdorf
  • 2 Lyrikabende mit Barbara von der Galerie Baina
  • Einladung der Schlossvereine aus Leuben und Dahlen

Gotisches Haus:

  • Start des Innenausbaues nach den Richtlinien des Denkmalschutzes
  • Einsetzen diverser Fenster/Eröffnung der Dachgauben
  • Außenputz und Fassung nach Muster Bauhütte Trebsen und Vorgaben DS
  • Abklärungen Wasserstoffheizung mit holländischem Ingenieur Röker von Klix
  • Tag der offenen Tür am Tag des Denkmals

Inspektorhaus:

  • Erarbeitung von Aufrissen für denkmalspflegerisches Nutzungskonzept
  • Teilsanierung Dach und Neueindeckung des sanierten Teils mit Bieberschwanzziegeln

Schlosspark und Skala:

  • Planung/Durchführung Parkseminar Herbst 2016
  • Erhalt und weitere Kultivierung der Parkanlage und Schutzmaßnahmen der Skala
  • Durchführung einer MAE Maßnahme
  • Anstellung von 2 MA im Projektmodus
  • Runder Tisch/ Umsetzung Pflegekonzept der dt. Stiftung Umwelt
  • Gratisleistungen Sicherheitsmassnahmen/ Baumpflege /Fällung für die Stadt Weißenberg auf ihrem Grundstück im Rittergut
  • Gratisleistungen im Unterhalt der Strassen für die Stadt Weißenberg

Pilgerherberge:

  • Klinkerstufen Haupteingang gesetzt

Wissenschaftliche Projekte:

  • Begleitung der Doktorsarbeit Schulz/Kaden zur Medizingeschichte Schloss Gröditz in Bezug auf die TBC-Zeit
  • Zusammenarbeit mit Freier Mittelschule Weißenberg
  • Vortrag im Zusammenhang mit Parkseminar Herbst 2016
  • Erstellung eines aktualisierten Flyers(Januar 2016)
  • Diverse Artikel in der SZ über Historie von Schloss und Stadt Weißenberg

Verein:

  • Ersatz von Anja Kranke
  • Neue Strukturen für Unterstützung durch die Veranstaltungen
  • Einführung von Aufwandsentschädigungen
  • permanente Möglichkeit zur Durchführung von Hochzeiten und Trauungen/Familienfesten
  • Etablierungskonzept der Durchführung von Konferenzen/Tagungen/Workshops
  • Vereinsausflug
  • Traditionelle Weihnachtsfeier
  • Diverse Arbeitseinsätze zu Gunsten Schloss und der Öffentlichkeit

ERREICHTES 2015

Für Dorf und Schloss Gröditz:

  • Aufrechterhaltung der Finanzierung der Pflege der Parkanlage
  • Durchführung unseres 5. Schlossfestes in Schloss und Park
  • Gestaltung, Druck, Bezahlung von Flyern für das Schloss Gröditz als Spende von Frau Dr. Hetzel und Frau Pöge
  • Erste Weihnachtsfeier 2015 im beheizten Schloss
  • Durchführung eines MAE- Projektes zu Gunsten Park und Skala

Für die Region:

  • Erarbeitung eines Demographieprojekts zur Entwicklung der Stadt Weißenberg und ihres ländlichen Umlandes (Förderung wurde abgelehnt, die Realisierung der Inhalte bleiben Bestandteil der Ziele unseres Vereins und der Stadt Weißenberg)
  • Realisierung einer Fotoausstellung mit dem Titel »Aufgeschlossen« im Gotischen Haus
  • Werkanlass mit der freien Mittelschule Weissenberg
  • Teilnahme an Tourismus- und Hochzeitsmesse Löbau
  • Ausgestaltung und Durchführung der Abschlussveranstaltung des Partnerstadttreffens zwischen der Stadt Weißenberg und Deckenpfronn anlässlich des 25. Jahrestages der Deutschen Einheit im Schloss. Diese Abschlussveranstaltung wurde mit der Stadt Weißenberg und unserem Verein gemeinsam organisiert.
  • Partnertreffen und Abschlussveranstaltung der Städte Kargowa und Weissenberg in Kargowa und im Schloss Gröditz.

Für die Wissenschaft

  • Durchführung eines wissenschaftlichen Vortrags im Rahmen des Parkseminars. Er informierte über die Bedeutung der Gärten und Parks als Lebensraum der Bienen.
  • Sachsenweiter Aerztekongress in Gröditz
  • Kontinuierliche Durchführung von Schlossführungen zur Vermittlung der Geschichte des Schlosses und seiner Entwicklung in der Gegenwart
  • Grundrenovierung des Raumes zur Aufbewahrung medizinischer Geräte, die im Haus zur Untersuchung der Patienten eingesetzt wurden, als das Schloss TBC- bzw. Heim für geistig und körperlich Schwerstbehinderte war. (Museum)
  • Vergabe Promotionsthema an A.-M.Schulz und A. Kaden zur Bearbeitung der Medizingeschichte des Schlosses unter Professor Heidel (Universität Dresden)
  • Vorbereitung neuer Prozessabläufe zwischen Pro Gröditz e.V., dem Sachsenforst sowie dem Landrat zur Sicherstellung der natur-und denkmalgerechten Pflege der Gröditzer Skala unter veränderten Eigentumsverhältnissen

Schloss:

  • Drei Seminarräume im Schloss hergerichtet mit Erneuerung der dazugehörigen elektrischen Anlagen
  • Grünes Gewölbe ist nun in grün gefasst
  • Bestehende Heizung mit Ventilen versehen und getestet (P. Kosler)
  • Wiederherstellung/Sanierung der ehemaligen Bandräume/Schlosswohnung
  • Restaurierung der Wände des ehemaligen Gutsherrenzimmer (1. Etage)
  • Neuaufbau des Fußbodens in den ehemaligen Patientenbehandlungsräumen
  • Durchführung diverser Reparaturen am Schlossdach
  • Die Durchführung von Veranstaltungen wie Hochzeiten und anderer Festlichkeiten wurde durch unsere Vereinsmitglieder gesichert. Die Erlöse daraus wurden für den Erhalt/Restauration verwendet.

Schlosspark:

  • Einfriedung: Hainbuchenhecke Zwischen Zaunsäulen (B.Wendler)
  • Rosenbeet nach alten Plänen wieder hergestellt (B. Wendler)
  • 1 Bank aus Sandstein neu finanziert
  • Pflanzung einer durch Pilgergruppe gespendeten blauen Atlaszeder beim Gotischen Haus

Verein

  • Regelmäßige Durchführung von Mitgliederversammlungen mit anschließendem gemütlichem Beisammensein. Nichtmitglieder, die die Vorhaben des Vereins hilfreich unterstützten, wurden zum gemütlichen Teil der Mitgliederversammlungen herzlich willkommen geheißen.
  • Der Gemeinnützigkeitsstatus wurde uns durch das Finanzamt weiterhin zuerkannt.
  • Ein neuer Vorstand wurde gewählt. (Beat v. Zenker, Vorstandsvorsitzender; Peter Kosler, Schatzmeister; Bärbel Wendler, Beisitzer)
  • Vereinsbezogenen Aufgaben und Verantwortungen wurden neu geordnet und verteilt.

Gotisches Haus

  • Innenausbau mit Denkmalspflege abgestimmt, Projekte 2015 abgelehnt

Pilgerherberge

  • Fassade denkmalsgerecht gestrichen und Eingangstreppe in Klinker erstellt
  • Bepflanzung und Unterhalt des Pilger- und Naschgartens
  • Verpachtung der Pilgerherberge zur Betreibung in der Selbständigkeit vorbereitet und realisiert.

Inspektorhaus:

  • Wappenrestaurierung des Gersdoff-Doppelwappens veranlasst.

ERREICHTES 2014

Projekte:

  •  Erstellen eines Nachhaltigkeitskonzeptes für den Verein und Entwicklung einer weiterführender  Strategie für die Jahre 2014-2016
  • Aufrechterhaltung des Schlossbetriebes (u. a. Schlossführungen)
  • Durchführung von fünf großen Veranstaltungen  zur Erwirtschaftung von Eigenmitteln
  • Sicherung des Arbeitsplatzes unseres Schlosshandwerkers
  • Durchführung einer Maßnahme  nach dem SGB  II
  • Sicherung der Sachkostenfinanzierung durch Eigenmittel  für sechs befristete Arbeitsplätze
  • Weiterentwicklung des Heizungskonzeptes für das Schloss
  • Restauration von drei gotischen Gewölben im Jagdzimmer,  dem Whiskeyzimmer und dem Weinkeller/Kemenate des Schlosses
  • Entrümpelung des Inspektorenhauses
  • Restauratorische Innenuntersuchung des Gotischen Hauses betreffend Farben
  • Konzept mit Bauhütte Rittergut Trebsen erarbeitet betreffend Außensanierung des Gotischen Hauses und Anlegen von diversen Mustern für die Denkmalspflege

Für die Region:

  •  Entwicklung und Beantragung eines Projektes für synergieerzeugende regionale Verknüpfungen des Schlosses mit  der Stadt Weißenberg und seines Umlandes
  • Schulprojekt mit der Freien Mittelschule Weißenberg  (Pflanzung von Hainbuchenhecken und Einführung in die Geschichte von Schloss Gröditz)
  • Unterstützung des Projekts  »Genial Sozial«  der Schule Weißenberg (Bau einer Feuerstelle)

Für Gröditz

  •  3.Schlossfest  organisiert und sehr erfolgreich durchgeführt
  • Aufstellen von vier  Informationstafeln im Park zur Geschichte und Natur
  • Aufstellen einer Informationstafel über die Heilige Martha und die Pilgerherberge
  • Neupflanzungen von Eichenbäumen im Park und in der Skala
  • Durchführung von Pflegemaßnahmen in der Gröditzer Skala, insbesondere der Schlosswiesen
  • Dankeschönveranstaltung für die Organisatoren des 4. Parkseminars durchgeführt

Wissenschaft:

  •  Publikation einer historischen Dokumentation mit dem Titel »Gröditzer Geschichten- Spiegel eines Wandels«
  • Präsentation der Publikation »Gröditzer Geschichten« auf der Leipziger Buchmesse mit dem Lusatiaverlag Bautzen
  • Buchlesung zu »Gröditzer Geschichten- Spiegel eines Wandels« organisiert und durchgeführt. (120 interessierte Gäste nahmen daran teil)
  • Durchführung eines Weiterbildungsseminar  zum Schutz  und Erhalt der Natur – Titel des Seminars:  »Die Krankheiten der Bäume in unserer Region« aus wissenschaftlicher Sicht

Park:

  • Durchführung des 4.Parkseminars  in Zusammenarbeit mit  dem Sachsenforst des Natur-und Denkmalsschutz  und vierzig fleißigen Helfern
  • Aufbau und Finanzierung von zwei Granitsteinbänke und eines Steintisches im Schanzenpark
  • Erweiterung des Kräutergartens im Pilgergarten durch Initiative  Dr. G. Hetzel/A. Pöge
  • Durchführung der kontinuierlichen Parkpflege

Pilgerherberge:

  • Sanierung des abgestürzten Teiles sowie  Aus- und Umbau der Pilgerherberge
  • Beginnender Aufbau einer Cafeteria und Daueraufenthalt einer Pilgerwirtin
  • Erarbeitung von attraktiven Angeboten der Pilgerherberge/Businessplan  B.Srodka/K. Nikol
  • Weiterbildung der Pilgerwirtin organisiert

Außergewöhnliches 2014

  • Beseitigung eines Wasserschadens im Gartensaal; Hilfe der Deutschen Stiftung Denkmalsschutz und des Ortskuratoriums Bautzen
  • Erarbeitung, Herstellung und Finanzierung eines Flyers durch Frau Dr. Hetzel und A. Pöge
  • Erhalt großzügiger Spenden zur Entwicklung  des Schlosses
  • Überregionale Vereinsmitglieder und Unterstützer des Vereins gewonnen
  • Großzügige Mitwirkung, Unterstützung sowie  Eigeninitiative  der Vereinsmitglieder  und Freunde des Vereins als Beitrag dieser  Erfolgsbilanz.

ERREICHTES 2013

Schloss/Gebäude:

  • Hochzeiten/Essen/Führungen/ABM
  • Sanierung Parkpavillon und Neuanstrich
  • Wiederherstellung der abgestürtzten Steinmauer Nordseite durch Regen
  • Restauration des Eiskellers
  • Schaffung einer Toilette in der Dielenhalle
  • Sanierung Dach mit Dachgauben vom Gotischen Haus
  • Sanierung/Restauration Flügeltüren und der Böden im rechten Seitenflügel
  • Erneuerung der Elektrizität im rechten Seitenflügel

Pilgerherberge:

  • Notreparatur der Ostseite
  • Schaffung von Eigenmitteln für die Sanierung in Zusammenarbeit mit Donatoren

Wissenschaft:

  • Restauratorische Untersuchung Fassade und Dachstuhl Gotisches Haus
  • Besuch der Archälogie zwecks Grabungen 2014
  • Buch über Gröditz/ C. Kämpfe und Lusatiaverlag
  • Buchlesung A.Frenzel/Zusammenarbeit mit Domowinaverlag
  • Schaffung eines kleinen Museums über die TBC-Zeit in Gröditz

Für die Region:

  • Pflege des Gröditzer Schanzenparkes sowie der Wiesen/Wege in der Gröditzer Skala
  • Förderung der Oberlausitzer Region, am Beispiel Museumsverknüpfung
  • Zusammenarbeit mit Freier Mittelschule Weissenberg
  • Vorababklärungen Folgeprojekt DBU/Ausbau der Attraktivität der Weissenberger Gegend
  • Vorabklärung von externem Tourismus und Attraktivitätskonzepten für Weissenberg
  • Schutz der denkmalspflegerischen Einheit durch Kauf des Inspektorhauses
    Restauration/Sanierung des Mosesfelsens

Für Gröditz:

  • Generationentag/Fest am Tag des Denkmals
  • Einweihung Wasserturm

Park:

  • Durchführung des Parkseminars 2013 in eigener Regie mit Gröditzerund Umgebung/Freier Mittelschule und Stadt Weissenberg
  • Wiederherstellung in Zusammenarbeit Denkmalschutz/Naturschutz der alten Zufahrt zur Eichenalle zw. 1. und zweiter Schlosswiese, sowie der zweiten Schlosswiese zwecks
  • maschineller Bekämpfung des Springkraut (Neophytenbekämpfung)
  • Neuer Steintisch aus Granit im Schanzenpark

Geschaffene Stellen:

  • 1 Hausmeisterstelle

ERREICHTES 2012

  • Projekt DBU: Unter Schutzstellung der Denkmäler in der Skala
  • Wiederherstellung der Schlosswiesen
  • Pflegekonzept und Plegemanagement Und Finanzierungskonzept zum Erhalt der wiederhergestellten Wiesen
  • Aussenbeleuchtung Schloss
  • Wiederherstellung der Steinplatten in der Eingangshalle
  • Anschluss ans öffentliche Abwassernetz
  • Pflege des Wegenetzes und der Aussenanlage mit ABM-Kräften
  • Ausstellung mit der Deutschen Stiftung Denkmalsschutz Wasserturmsanierung
  • Der Verein hat den Wasserturm in Gröditz gerettet. Er soll zukünftig als Fledermausquartier genutzt werden

ERREICHTES 2011

  • Sicherung Dachstuhl Oekonomiegebäude
  • Herrichten der Böden in der Bibliothek und im Grünen Gewölbe (Gurlittzimmer)
  • Einbau von Vitrinen nach Plänen von Bodo Ebhardt
  • Einbau einer neuen Toilette im 1. Stock
  • Theoretische Grundlagenforschung/Analyse mit dem Landesverein über die Bedeutung der Skala und ihrer Kulturdenkmäler mit den bedeutesten Professoren aus Sachsen.
  • Pflege des Wegenetzes und der Aussenanlage mit ABM-Kräften

ERREICHTES 2010

  • Holzer- und Pflanztag; Wiederherstellung Fischteiche; Neuausrichtung mit neuer Crew nach Qualitätsprozessen
  • Transparente verursachergerechte Buchhaltung nach ISO-Norm 9001 Pflege des Wegenetzes und der Aussenanlage mit ABM-Kräften

ERREICHTES 2009

  • Schloss: Restauration des Ständerbalkons und Aufbau eines Kamins (der erste von insgesamt 6 Kaminen)
  • Park: Erstellen eines Liederweges um den Naturschutzpark Schloss Gröditz; Eingabe des Projektes Naturschutzpark Schloss Gröditz bei der DBU.
  • Tourismus: Eingabe von Projekten im Bereich Tourismus und Aufbau von Autobusfahrten nach Gröditz, Schaffung von 3 Arbeitplätzen im Bereich Tourismus, überregionaler Event wie Rotarierpicknick, Jazzkonzert, lokale Events wie Musikkonzert und Dorffest, Holzer- und Pflanztag, Familientag Gersdorff, Familientag von Zenker; Infrastrukturherstellung: Weg Gotisches Haus/ Hintere Schlosswiese/Schanze zum Löbauer Wasser; Aufbau einer kleinen Wochenendgastronomie.
  • Geschichte: Arbeit über das Gotische Haus, Sammlung alter Postkarten

ERREICHTES 2008

  • Seit 2008 besteht das Projekt des Naturschutzparkes Schloss Gröditz.
    Mit Hilfe staatlicher Unterstützung erfolgten Baumsicherungsmaßnahmen im Park und ums Schloss. Nun stehen die Schlossfundamente wieder frei und können austrocknen.
  • Durch den Verein wurde eine Entrümpelungsaktion durchgeführt. Dabei wurden rund 12 Tonnen Müll entsorgt!
  • Die Tuberkulose-Halle wurde abgebrochen und beseitigt. Rund 30 Tonnen Bauschutt wurden entsorgt.

ERREICHTES 2007

  • Unsere Internetseite ist seit 2007 aktiv!
  • Im Rahmen eines Masterstudienganges der technischen Universität Dresden fertigte Frau Bettina Jurschik M.A. unter Leitung von Herrn Professor Rudolf Meier eine Masterarbeit zum Thema: „Die Baugeschichte des Schlosses Gröditz. Das Barockschloss und dessen Wiederaufbau durch den Burgenforscher Bodo Ebhardt“.
  • Der Verkauf der Gröditzer Scala an Einzelinteressenten konnte durch den Verein 2007 verhindert werden. Es ist gelungen, auch durch Zukauf von Grundstücken wieder eine denkmalspflegerische Einheit in die Rittergutsstruktur zu bringen, welche ausgebaut werden sollte.
  • Es wurde ein Verbindungsweg zwischen Schloss und der Gröditzer Skala geschaffen.
  • Wir kooperieren mit dem Förderverein Fürst-Pückler-Region e.V.